Freitag, 24. Februar 2017

Wedding Time - nur noch 6 Monate bis zur Hochzeit

 
Es wir wieder Zeit für ein Hochzeitsupdate. Jetzt sind es auf den Tag genau 

6 Monate und zwei Tage bis zur Hochzeit
  •  Gespräch mit der Location
Juhu, wir hatten ein Gespräch mit unserer Location und haben alles besprochen was wichtig war. Wir haben ein leckeres Buffett auf die Beine gestellt, einen tollen Sekt-Empfang, der nicht wirklich einer ist und können auch den Außenbereich mitbenutzen. Es klingt alles richtig toll und ich freue mich so sehr darüber. Zudem kann man mit den Betreibern wirklich gut reden und sie gehen gerne auf unsere Wünsche ein.  

Mittwoch, 22. Februar 2017

Babor Ampullen - Revitalizing Oxygen Fluid


Babor - Revitalizing Oxygen Fluid


Man sieht sie wirklich überall und auf sehr sehr vielen Blogs. Das Thema ist bestimmt auch schon längst durchgekaut. Trotzdem möchte ich heute noch darüber berichten, weil ich jetzt erst die ersten Begegnungen mit den berühmten „Babor Ampullen“ hatte. Das erste mal probiert habe ich solche Ampullen bereits im Dezember. Da hatte ich eine Packung in meiner Glossybox. Allerdings haben mich diese damals nicht so wirklich überzeugt und ich hatte auch gleich eine richtig schlechte Erfahrung. Auf der Packung stand nämlich, dass man die Ampulle entweder mit dem extra miteingepackten Öffner oder aber mit einem Kosmetiktuch öffnen kann. Also hat die Susi es mit einem Kosmetiktuch versucht. Das war wirklich ein sehr großer Fehler. Ich habe mich dermaßen in den Finger geschnitten, dass ich die nächsten Ampullen nur noch durch meinen Freund öffnen ließ.

Montag, 20. Februar 2017

Burgertime: Burger mit Bacon, Spiegelei und Barbecue - Cheese Fries

Ein paar Frauen können das wohl nicht nachvollziehen, aber ich liebe Burger und stehe auch zu meiner Leidenschaft. Glücklicherweise harmoniere ich da auch ziemlich gut mit meinem Freund. Und so haben wir uns vorgenommen künftig verschiedene Rezepte auszurpobieren und ein bisschen zu experimentieren. Und ich will euch da natürlich nicht außen vor lassen und zeige euch einfach die verschiedenen Rezepte.
Ändern wird sich bei den Rezepten übrigens (gleich mal vorweg) wahrscheinlich nur der Belag. Die Burger Buns werde ich wohl nicht selbst zubereiten, sondern sie mir nur kaufen. Dazu bin ich irgendwie zu faul ^^
Ich hoffe, dass euch diese Art von Post auch interessert. Sollte das nicht der Fall sein, dann lasst es mich bitte wissen, denn dann erspare ich euch diese Art von Beiträgen. Mir ist es immer wichtig, dass euch die Beiträge gefallen und interessieren und deshalb benötige ich euer Feedback.


Burger mit Bacon und Spiegelei - Cheese Fries

Tja, dann mussten wir überlegen, wie wir unseren Burger starten wollen. In den USA haben wir auch den ein oder andern Burger probiert und hatten so unsere Favoriten bei den Auflagen. So waren wir uns sicher: Bacon, Spiegelei, Zwiebel und Barbecue-Soße müssen einfach auf den ersten Burger. Und so kam es dann auch. Als Beilage gibt es natürlich Cheese Fries. Auch die haben wir in Amerika des öfteren probiert. Sehr lecker. Mal sehen, ob sie uns auch so gut gelingen werden. 
Insgesamt kamen aber noch etwas mehr Zutaten zum Einsatz:

Zutaten für 4 Burger:
  • 400 g Rinderhack
  • Salz und Pfeffer
  • 4 Scheiben Chesterkäse
  • 12 Scheiben Bacon
  • 4 Eier
  • 1 Zwiebel
  • Gewürzgurken
  • Barbecue Soße
  • Creme Fraiche
Zutaten für die Cheese Fries:
  • gewünschte Menge an Pommes Frites
  • mehrere Scheiben Schmelzkäse (je nach Wunsch)



So macht ihr die Burger

Zuerst schneidet ihr die Zwieben und Gewürzguren in Scheiben. 

Danach bratet ihr den Speck in einer beschichteten Pfanne an. Zusätzliches Öl oder Fett benötigt ihr nicht, weil der Bacon genug Eigenfett hat. Danach legt ihr ihn auf ein Küchenpapier abtropfen.

Nun formt ihr aus dem Rinderhack vier gleichgroße Patties. Am besten klappt das übrigens mit einer Burgerpresse. Ich habe die jetzt ungefär ein halbes Jahr und liebe das Teil wirklich. Die Patties werden richtig fest und dazu auch schön gleichmäßig.

Die Patties bratet ihr anschließend im Bratenfett vom Bacon an und würzt sie mit Salz und Pfeffer. Auf die Patties kommen nun die 4 Scheiben Chester Käse. Die Pfanne deckt ihr dann am besten mit einem Deckel oder Alufolie ab, damit der Käse schön zerläuft (mhhh..).

Nebenbei schlagt ihr in einer anderen Pfanne gleich die vier Eier auf und bratet sie als Spiegeleier an. Wir haben sie nur kurz umgedreht, damit der Dotter noch leicht "flüssig" bleibt. Ich persönlich steh da einfach drauf. 

In der Zwischenzeit könnt ihr die Buns auseinanderschneiden und bereits mit dem Bacon belegen. Wenn die Buns fertig sind, kommen auch disese auf den Burger. Danch kommen Zwiebel und Spielgeier zum Einsatz. Zu guter letzt gebt ihr die Barbecue Soße und die Essiggurken noch auf den Burger. Ein Löffelchen Creme Fraiche zum Schluss und der Burger ist perfekt.


So werden die Cheese Fries gemacht

Die Cheese Fries sind super einfach. Die Pommes werden einfach, wie auf der Packung beschrieben, im Ofen zubereitet. Wenn diese schon gut knusprig und fast fertig sind, kommt der Käse einfach direkt auf die Pommes in den Ofen. 

Wenn der Käse schön zerlaufen ist, nehmt ihr die Pommes einfach aus dem Ofen und könnt auch schon mit dem Schlemmen beginnen.




Ich hoffe wirklich sehr, dass euch der Post wenigstens ein bisschen gefallen hat. Es ist mal eine schöne Alternative zu den ganzen "Overnight Oats" und den "Bowl Gerichten", die man derzeit überall sieht.  Bei mir gibt es halt die ungesunde Variante - Burger. Das bin einfach ich. Ich möchte mich nicht verstellen, deshalb gibts eben auf meienm Blog so etwas. 
Sagt mir in den Kommentaren bitte einfach, was ihr davon haltet.


Freitag, 17. Februar 2017

[Outfit] Long Blouse, Overknees and black Sweater



Alles gerät mal in Vergessenheit

„Andere Mütter haben auch schöne Söhne“ – ein Standardsatz, den sich wohl jede Tochter mal von ihrer Mutter anhören muss, wenn sie mal Pech in der Liebe hatte. Und zu diesem Zeitpunkt denkt man sich einfach nur, dass das nicht stimmen kann und der Herzschmerz nie vergehen wird. Ein weiterer Spruch der mich in solchen Situationen immer ziemlich genervt hat war „Die Zeit heilt alle Wunden“. Aber genauso ist es doch. Mit der Zeit vergeht der Herzschmerz, man vergisst den ihn regelrecht. Und auch die Person, die ihn ausgelöst hat, wird vergessen.

Mittwoch, 15. Februar 2017

[unboxing] Glossybox im Februar - Love Edition

Leider bin ich nicht dazu gekommen, euch die Glossybox im Januar zu zeigen. Obwohl ich von der sogar richtig angetan war. Der Inhalt konnte mich wirklich überzeugen und war mehr als toll. Ob es nicht doch falsch war, dass ich das Abo gekündigt habe? Sehen wir uns einfach mal die Box im Februar an. Und ja, ich kann euch schon jetzt sagen, dass auch dieser Inhalt wieder wirklich toll war. Das Jahr mit Glossybox hat also tatsächlich richtig gut begonnen. Ich zeige euch jetzt einfach mal die einzelnen Produkte. 

Die Box steht im Februar übrigens unter dem Motto "Love". 
Liebe ist nicht nur gut für Seele und Gesundheit, sondern lässt dich strahlen und verleiht dir einen ganz besonderen Beauty Glow. Grund genug, ihr eine eigene Edition zu widmen. Im Februar feiern wir Liebe und Freundschaft. Machst du mit?


 Jeanne Arthes - L'Eau de Rose Parfum

Zart und verführerisch, modern und elegant, außerdem verspielt und raffiniert – dieser Duft hat viele Facetten und bringt stets die glossy Seite einer Frau zum Vorschein. Der perfekte Begleiter für einen romantisch sinnlichen Abend.  
34 Euro für 30 ml (Originalgröße)


 Starten wir gleich mit dem Lieblingsprodukt aus der Box. Ich mag das Parfum tierisch gerne. Es duftet blumig nach Rosen und hat eine lange Haltbarkeit. Ich liebe den Duft und trage ihn zur Zeit sehr sehr oft. Ein absolut tolles Produkt! Es erinnert mich übrigens auch an das Parfum "Chloe", falls ihr eine grobe Duftrichtung wissen wollt.





 Sans Soucis - MOISTURE Deep Moist Depot

Dieser Zwei-Phasen-Feuchtigkeitsbooster basiert auf wertvollem Thermalwasser aus Baden-Baden. Er pusht müde Teints mit Hyaluronsäure und glättet feine Linien dank des reichhaltigen Mandelöls.  
28 Euro für 30 ml (Originalgröße)

Ich mag solche Zwei-Phasen-Produkte ziemlich gerne und habe mich deshalb auch richtig über das Produkt gefreut. Schade finde ich nur, dass es sich dabei um eine Mini-Probe handelt. In der Box waren lediglich 3 ml enthalten. Die Creme duftet sehr gut und fühlt sich richtig angenehm auf der Haut an. Ein tolles Produkt mit zu wenig Inhalt.


 blend-a-med - 3D White 2-Phasen Perfection Whitening Pack

Drei Tage, zwei Schritte, ein strahlendes Lächeln! Die fortschrittliche Whitening-Technologie von blend-a-med geht Verfärbungen an den Beauty-Kragen und entfernt sie innerhalb kürzester Zeit mit bis zu 100-prozentiger Erfolgsquote.  
8,99 Euro für 2 x 75 ml

Uhh, die Zahnpasta find ich klasse. Gut, dass sie in der Box war. Für die Hochzeit wollte ich meine Zähne evtl eh noch etwas aufhübschen, weshalb sich das hier wirklich anbietet. Allerdings werde ich mit der Anwendung wohl noch etwas warten, immerhin ist es ja erst im August so weit. Ich bin richtig gespannt darauf.


NutraKiss - Lip Plumper

Ready to kiss? Dieser transparente Lipgloss mit Volumeneffekt boostet die Lippen dank eines speziellen Wirkstoffkomplexes und hinterlässt auf ihnen einen unwiderstehlich glamourösen Glanz. Das Ergebnis: Feine Linien wirken gemildert, die Haut fühlt sich elastischer und gut durchfeuchtet an.  
19,95 Euro für 5 ml

Auch hier haben wir leider wieder keine Originalgröße erhalten. Allerdings find ich die Idee mit dem Anhänger total süß und sehe deshalb mal darüber hinweg. Momentan baumelt der süße Lip Plumper an meinem Schlüssel und sieht hübsch aus. Außerdem mag ich dieses frische Gefühl auf den Lippen, das der Lip Plumper hinterlässt. Einen Volumeneffekt kann ich allerdings nicht feststellen.


Oolution - Eye Love

Ganz AUGENscheinlich strahlen? Aber sicher! Dieses vegane Serum besteht zu 100 Prozent aus natürlichen Zutaten und entwässert und durchfeuchtet gleichzeitig. Seine mehr als 65 aktiven Pflanzenwirkstoffe sollen entgiften, dunkle Augenringe verschwinden lassen und die Haut um die Augen straffen. Müdigkeitsanzeichen ade. 
35 Euro für 15 ml (Originalgröße)

Neeiiiin. Das gibt es doch einfach nicht. Ich habe schon wieder ein Augenpflegeprodukt in der Box. Kann denn das überhaupt sein? Fast in jeder Box hatte ich bisher eines. Ich frage mich wirklich, wann ich diese alle verwenden soll. Und ja, hier handelt es sich natürlich um die Orignalgröße. 


Da der Inhalt insgesamt sehr schön war und mir alle Produkte, bis auf die Augenpflege, sehr gut gefallen haben, mag ich die Box richtig gerne. Das Highlight ist definitiv das Parfum. Außerdem finde ich die Zahncreme ganz toll und freue mich aufs Ausprobieren. Gar nicht gefreut habe ich mich über die nächste Augenpflege. Gefühlt war das tatäschlich die 100. in der Box. 
Was haltet ihr von der Box im Februar? Gefällt euch der Inhalt?
 

Montag, 13. Februar 2017

Wedding Time - noch 7 Monate bis zur Hochzeit

Soo, heute beende ich offiziell meine viel zu lange Blogpause. Sie sollte bei weitem nicht so lange ausfallen, doch leider ließ sich das ganze nicht verhindern. Ich bin sehr froh, dass es jetzt endlich wieder los geht.
Wie viele ja bereits wissen dürften, heirate ich dieses Jahr die Liebe meines Lebens und ich freue mich so sehr darüber. Und da in letzter Zeit so viel Zeit für die Vorbereitungen drauf gegangen ist, will ich euch natürlich auch daran ein wenig teilhaben lassen und dachte mir, dass ich monatlich ein kleines Update posten werde. In der Übersicht findet ihr jetzt also auch den Reiter "Wedding".
Heute wird es also den ersten Post dieser Kategorie geben. Der Beitrag war eigentlich für den 26. Januar geplant, weshalb die Überschrift nicht mehr ganz richtig ist. Jetzt sind es eigentlich nur noch 6 Monate und zwei Wochen. Trotzdem will ich euch den Post nicht vorenthalten. Ich hoffe, dass euch das ein wenig interessiert. Lasst es mich einfach in den Kommentaren wissen!


Was habe ich bisher bereits geplant, organisiert und gekauft?

10 Monate bis zur Hochzeit (Oktober)

  • Eine passende Location wurde gesucht und gebucht 
  • Wir haben eine Band gebucht
  • Außerdem haben wir die Kirche reserviert
  • Einen Fotografen haben wir glücklicherweise auch schon gefunden 
All diese Punkte waren uns sehr sehr wichtig, weshalb wir sie sofort erledigt haben wollten. Eine Location hatten wir eh schon lange ins Auge gefasst und haben diese glücklicherweise zum Wunschdatum noch bekommen. Auch bei der Band und der Kirche hatten wir Glück. Leider wissen wir jedoch noch nicht, ob uns auch der örtliche Pfarrer trauen kann, da er den Urlaub für 2017 noch nicht geplant hatte. Dies wird sich demnächst noch zeigen. 
Einen Fotografen zu finden ist übrigens wirklich am allerschwersten. Wir hatten fünf verschieden Fotografen angeschrieben und nur noch einer hatte Zeit. Von Bekannten wissen wir, dass sie um die zehn Fotografen angeschrieben hatten, bis einer verfügbar war.

9 Monate bis zur Hochzeit (November)

  •  Termin mit zwei Brautmodegeschäften vereinbart
Da meine Mama und ich im Dezember beide gleichzeitig Urlaub hatten und der Termin (wegen meiner besten Freundin) außerdem auf einen Freitag oder aber Montag fallen musste, habe ich frühzeitig bei den Brautmodegeschäften angerufen. So konnte ich beide Termine auf einen Tag legen. 
  • Trauringe ausgesucht und bestellt 
 Weil wir noch einen großzügigen Gutschein hatten, haben wir uns auch gleich die Trauringe bei Christ ausgesucht. Bei mir war es Liebe auf den ersten Blick. Die Ringe sind Weißgold, mehr verrate ich vorerst nicht. Jedenfall sind es die perfekten Ringe und ich bin rundum zufrieden damit.
  • Dem Blumengeschäft bereits den Termin verkündet
  • vorläufige Gästeliste erstellt 
  • Anmeldung beim Brautleutetag

Da wir auch das mit den Blumen geregelt haben wollten, haben wir den Termin auch hier gleich noch angekündigt. Somit ist auch das schon fix und wir brauche nicht mehr daran denken.
Eine Gästeliste haben wir nun auch angefertigt. Immerhin müssen wir uns langsam Gedanken über Einladungskarten machen. Die Gästeliste wurde länger als erwartet, wer hätte das gedacht?
Da wir kirlich heiraten wollen, mussten wir uns auch für den Brautleutetag bei uns in der Gemeinde anmelden. Auch das sollte bald erledigt werden, da der Termin sonst bereits ausgebucht sein könnte.


8 Monate bis zur Hochzeit (Dezember)

  • wir haben mein Brautkleid gekauft
Jaa, ich habe mein Brautkleid gefunden und bin überglücklich. Bereits im ersten Geschäft kamen zwei Kleider in die engere Wahl. Allerdings hat mich keines davon zu 100 Prozent überzeugt. Ich habe immer noch auf das "Das ist mein Kleid - Gefühl" gewartet. Also sind wir weiter zum zweiten Termin. Hier habe ich mich gleich in das erste Kleid verliebt. Zwar wurden danach noch ungefähr acht Kleider anprobiert, aber es war einfach die Liebe zum ersten Kleid. Es ist mein Traumkleid und für mich absolut perfekt. Mehr wird nicht verraten.
  •  wir haben unsere Ringe abgeholt
  • ein Tanzkurs wurde bereits ins Auge gefasst
  • erste Entwürfe für die Hochzeitseinladungen wurden angefertigt
Auch unsere Ringe konnten wir bereits holen. Das haben wir direkt an Silvester gemacht. Dazu haben wir sogar eine Flasche Sekt, die wir gleich am Abend noch geköpft haben.
Da wir auf der Hochzeit einen ordentlichen Eröffnungstanz abliefern wollen, ist ein Tanzkurs Pflicht für uns. Wir werden wohl einen Crashkurs an vier Abenden im Mai buchen.
Da ich die Einladungskarten schon immer selbst gestalten wollte, habe ich nun die ersten Entwürfe vor mir. Erst gefällt mir der eine Entwurf, dann überhaupt nicht mehr. Ich sollte mich definitiv bald entscheiden.

7 Monate bis zur Hochzeit (Januar)
  • das erste Gespräch mit dem Fotografen
Im Januar hatten wir also das erste Gespräch mit dem Fotografen. Ein wirklich sehr sympatischer junger Mann der Michael. Glücklicherweise konnten wir ihn zusätzlich sogar noch für das Standesamt gewinnen. Darüber haben wir uns sehr gefreut. 
An der kirchlichen Hochzeit wird er uns ab dem "First Look" für ganze 12 Stunden begleiten. Darüber bin ich wirklich froh, da wir dann Fotos vom ganzen Tag haben werden, nicht nur von ein paar Stunden. 
  • erneutes Telefonat mit dem Pfarrer
Leider ist es mit dem Pfarrer bisher nicht so gut gelaufen. Bei einem erneuten Telefonat mit ihm kamen wir immer noch zu keinem Ergebnis. Er weiß immer noch nicht, ob er am Hochzeitstermin Urlaub haben wird oder nicht. Im Februar werde ich noch einmal anrufen. Ansonsten muss ich mich um einen Ersatz kümmern.
  • ich habe kräftig im Internet gestöbert - Ideen über Ideen
  • Inspirationen für die Hochzeitstorte und Blumenschmuck werden geholt
Das Internet ist wirklich schlimm. Durch das Stöbern bin ich auf Ideen gekommen, die ich mir vorher nie hätte ausdenken hätte können. Wahnsinn. Ich muss aufpassen, dass ich mich nicht übernehme. 
Fest steht, dass ich eine mehrstöckige Hochzeitstorte direkt aufeinander gestapelt haben möchte. Jeder rät mir davon hab, weil wir nicht wissen, wie wir die anschneiden sollen. Kennt sich jemand von euch damit aus? Auch vom Blumenschmuck her habe ich schon ganz genaue Vorstellungen. Es werden sommerliche und freundliche Farben und ich liebe sie jetzt schon.
  • Vorentwurf und Basteln der Einladungskarten
  • Entwurf von Platzkarzten, Schildern und Kärtchen für Freudentränen und Wunderkerzen 
Nachdem wir endlich den perfekten Vorentwurf für die Einladungskarten hatten, haben wir alles ausgedruckt und selbst gebastelt. Das hat tatsächlich eeeeewig gedauert und ich war am Ende richtig froh, als ich mit dem Basteln endlich fertig war. Insgesamt sind es fast 65 Einladungen geworden. 
Inzwischen habe ich mit Photoshop auch Vorentwürfe für Platzkarten, Schilder, Kärtchen für Freudentränen und Wunderkerzen vorgefertigt. Ich bin zum jetzigen Zeitpunkt zufrieden damit und freue mich schon aufs Basteln (ja, ich bin schon wieder im Bastelfieber!


Soo, nun hoffe ich, dass euch dieser Post gefallen hat. Am 26. Februar wird dann wohl das nächste Update online kommen. Die Zeit ist wirklich spannend und ereignisreich und es gibt noch soo viel zu erledigen. Demnächst will ich euch auch noch unsere Einladungskarten zeigen. Allerdings erst, wenn wir alle verteilt haben.