Donnerstag, 28. Januar 2016

Frühlings-Naildesign

Hallo ihr Lieben,

vor einiger Zeit hat mich wieder ein kleines Päckchen vom Born Pretty Store erreicht. Hier durfte ich mir drei Produkte zum Testen aussuchen. Unter anderem sind es frühlingshafte Nail-Wraps geworden, die ich persönlich ganz zauberhaft finde.

Und bei den derzeitigen Temperaturen könnte man ja wirklich meinen, dass der Frühling vor der Tür steht. Für mich wäre das ein Traum. Im Februar schon Frühling? Besser geht's doch gar nicht oder? Ich freu mich schon sehr auf die Zeit, in der die Natur wieder erwacht. Das Gras wird wieder grüner, die Blumen fangen an zu blühen, die Bäume sprießen und die Temperaturen werden wieder wärmer. Nach dem Sommer auf jeden Fall meine zweitliebste Jahreszeit!


Anfangs war ich von Nail Wraps für den ganzen Nagel nicht wirklich begeistert, da ich mich einfach zu doof angestellt habe. Jetzt ist das gar nicht mehr so schwer.

Ich persönlich lackiere unter die Wraps erst noch einen Nagellack, der farblich dazu passt, falls ich doch einmal patzen sollte, oder die Wraps ein bisschen zu schmal sind. Bei diesen Wraps habe ich mich für Weiß entschieden, obwohl man für den Ringfinger und den kleinen Finger wohl eher Rosa nehmen sollte.


Anschließend sucht ihr einfach die passende Größe für den jeweiligen Nagel und klebt die Wraps auf den trockenen Lack. Was vorne an der Nagelspitze übersteht, feilt ihr einfach mit einer Nagelfeile ab.

Versiegelt wird das ganze am Schluss natürlich noch mit einer großzügigen Schicht Top Coat, wodurch die Haltbarkeit wesentlich verbessert wird.

Hier könnt ihr übrigens die Nail Wraps finden, die ich mir ausgesucht habe. Bei Born Pretty Store gibt es einfach so eine riesige Auswahl, dass ich mich jedes mal echt schwer tue, mir drei Sachen auszusuchen, kennt ihr das? Man wird regelrecht erschlagen mit unterschiedlichen Nail Wraps, Water Decals, Strasssteichnen und und und..


Eine weitere große Auswahl an Nailart Produkten könnt ihr übrigens auch noch im Born Pretty Store finden. Und nicht vergessen, wenn ihr den Code in meiner Sidebar eingebt, könnt ihr euch auch noch etwas dabei sparen!

**PR-Sample - meine Meinung
wurde dadurch nicht beeinflusst!


Montag, 25. Januar 2016

Raffaello Cupcakes mit Frosting


Hallo meine Lieben,

wenn ich backe, dann am liebsten Cupcakes. Sind immer genau die richtige Portion und schön handlich. Außerdem kann man sie toll verzieren (wenn man es nicht versaut, so wie ich dieses mal). Und in den Weiten des Internets gibt es ja tausende von verschiedenen Rezepten und Inspirationen.
Hier suche ich regelmäßig. Vor allem auf Pinterest finde ich immer tolle Ideen.

Dieses mal habe ich mir das "Raffaello Cupcakes" vom Blog Kaffee & Cupcakes ausgesucht. Hier solltet ihr unbedingt einmal vorbei schauen. Vor allem sehen die Cupcakes bei ihr auch wesentlich besser aus, als bei mir :)




Folgende Zutaten werden benötigt:

Für das Frosting:
125 g Kokosmilch
125 g Milch
50 g Mehl
200 g Zucker
250 g weiche Butter
1 TL Amaretto
25 g Kokosraspeln

Für den Teig:
80 g Öl
120 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
150 g Mehl
7 g Backpulver
1 Prise Salz
60 g Kokosmilch
60 g Milch
15 ml Amaretto
25 g Kokosraspel
12 Raffaello-Pralinen




So wird's gemacht

Zuerst stellen wir das Frosting her. Dafür mischt ihr Kokosmilch, Milch, Mehl und Zucker mit einem Schneebesen und erhitzt es unter ständigem Rühren (sehr wichtig) in einem Kochtopf, bis die Masse einmal aufkocht. Danach weiterhin unter ständigem Rühren weiterköcheln lassen, bis sich eine zähe Masse ergibt. Anschließend bei Raumtemperatur abkühlen lassen.

Nun heizt ihr den Backofen bereits auf 160°C Ober-/Unterhitze vor und legt ein Blech mit 12 Muffinförmchen aus.

Für den Teil mischt ihr jetzt Öl, Zucker, Vanillezucker und die zwei Eier mit einem Mixer zusammen.
Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz fügt ihr danach hinzu und rührt es mit unter den Teig. Danach kommt auch Milch, Kokosmilch und Amaretto dazu. Dies alles mixt ihr nun zu einem glatten Teig. Zu guter letzt kommen noch die Kokosraspeln dazu.

Die Hälfte des Teiges verteilt ihr jetzt auf die Papierförmchen und legt jeweils eine Raffaello-Praline in die Mitte des Teiges. Danach verteilt ihr den restlichen Teig über die Pralinen in die Formen.

Die Cupcakes backt ihr jetzt für ca 20 - 24 Minuten im Ofen. Mit der Zahnstocherprobe könnt ihr kontrollieren, ob sie fertig sind.




Lasst die Muffins nun komplett auskühlen.

Da das Frosting noch nicht fertig ist, machen wir derweil mit diesem weiter. Schlagt dazu die weiche Butter in einer Rührschüssel hel und cremig. Danach könnt ihr die Frostingmasse dazugeben und zu einer gleichmäßigen Masse mixen. Zum Schluss kommt noch ein Löffel Amaretto hinzu und ihr mixt das ganz noch einmal kurz durch.

Ich habe das Frosting dann in weicher Form mit einer Tülle bereits auf die Muffins gespritzt und die Muffins dann kalt gestellt, damit das Frosting etwas härter wird. Nina von "Kaffee & Cupcakes" hat das ganze etwas schöner gemacht und das Frosting erst gekühlt und dann mit eimen Eisportionierer auf die Cupcakes gesetzt.

Zu guter Letzt bestreut ihr die Cupcakes noch mit Kokosraspeln und schon seid ihr fertig und könnt es euch schmecken lassen!


Ich hoffe, dass euch auch das Rezept wieder einmal gefallen habt und dass es vielleicht die ein oder andere nachbacken wird. Lasst es mich doch netterweise in den Kommentaren wissen.


Jetzt wünsche ich euch nur noch einen guten Start in die neue Woche! Endlich ist diese graußame Kälte wieder vorbei und die Temperaturen lassen sich wieder aushalten.



Samstag, 23. Januar 2016

[Review] Maybelline New York - The Falsier Push Up Drama Mascara

Hallo meine Lieben,

vor kurzer Zeit habe ich die neue Mascara von Maybelline New York zugeschickt bekommen. Natürlich habe ich mich darüber sehr gefreut. Inzwischen dürftet ihr ja wissen, dass ich wahnsinnig gerne verschiedene Mascara teste.

Die letzte, die ich testen durfte war die "Colossal Go! Chaotic Mascara", welche ich eigentlich gerne mochte, nur den Chaotic-Look nicht genutzt habe. Diese war aber auch für die normale Benutzung geeignet. Hier könnt ihr den Bericht noch einmal nachlesen.

Dieses mal habe ich die "The Falsier Push Up Drama Mascara" bekommen.


Maybelline New York schreibt dazu folgendes:

Produkt-Highlights

Mehr Volumen. Mehr Länge. Mehr Schwung. Erlebe, wie weit deine Wimpern gehen können. Bereit für den Push-up-Effekt?
• Unsere beste Bürste pusht die Wimpern um bis zu 45 Grad.
• Die speziellen Borsten in Körbchenform trennen die Wimpern fächerförmig und lassen die Augen dadurch größer wirken.
• Die besondere Textur der Mascara verleiht den Wimpern dramatische Fülle und garantiert ein leichtes Tragegefühl.
• Für dramatisch lange, volle Wimpern und einen unwiderstehlichen Augenaufschlag. 

Für optimale Ergebnisse

Für den absoluten Volumen- und Längeneffekt die Wimpern mit der Bürste zuerst in kleinen Zickzackbewegungen tuschen. Dann wie gewohnt die Bürste bis in die Spitzen ziehen. 

Inhalt: 9,5 ml 
UVP: 9,95 €

Was erwarte ich mir von einer Mascara?
Ich erwarte mir mehr Volumen, gute Haltbarkeit, schnelle Trockenzeit und vor allem auch eine Trennung der Wimpern. Nichts ist schlimmer als Fliegenbeine oder? Verlängert die Mascara die Wimpern dann auch noch optisch, dann ist sie perfekt.

Was sage ich zur Mascara?
Vom optischen her gefällt mir die Mascara eigentlich ganz gut. Wenigstens ist sie nicht einfarbig, so wie die meisten Mascaras. Außerdem hat sie eine andere Form, als die meisten anderen von Maybelline. Ich glaube die Bürste besteht aus Gummi (belehrt mich bitte, wenn ich falsch liege), was ich sehr gut finde, da ich solche Bürsten momentan echt gerne nutze.

Die Borsten in Körbchenform finde ich etwas gewöhnungsbedürftig. Die stehen irgendwie so weit auseinander. Aber gut, wir sind ja nicht voreingenommen, also habe ich die Mascara, wie oben vorgeschlagen, auf meine Wimpern aufgetragen.


Gerade begeistert war ich vom Ergebnis dann leider nicht. Die Wimpern wurden durch die weit auseinanderstehenden Borsten nicht so gut getrennt, wie ich es mir gewünscht hätte. Das Ergebnis ist schon in Ordnung, aber umhauen tut es mich nicht. Man erkennt natürlich einen klaren Unterschied auf dem rechten Bild zu meinen ungeschminkten Wimpern auf dem linken Foto. Sie wirken voller und länger. Aber ein Push Up Drama sucht man trotzdem vergebens.

Ein großer Minuspunkt ist die schlechte Trockenzeit. Die Mascara braucht mehrere Minuten, bis sie vollkommen durchgetrocknet ist, was mich wirklich enttäuscht hat. Normalerweise trocknen doch Mascaras wirklich schnell oder? So kann es natürlich leicht passieren, dass die Farbe dann auch über und unter dem Auge klebt. Nicht schön anzusehen.

Alles in allem werde ich die Wimperntusche wohl schon benutzen, aber mein Favorit wird sie, vor allem wegen der schlechten Trockenzeit, nicht werden.

**PR-Sample - meine Meinung
wurde dadurch nicht beeinflusst

Donnerstag, 21. Januar 2016

Wie kann ich den Boho-Look auch im Winter tragen?

Hallo meine Lieben,

der Hype des Sommers war wohl ganz klar der Boho-Style. Auch mich hat es damals gepackt und seit dem aber nicht mehr so richtig losgelassen. Ich liebe diesen Look einfach und trage Fransen, Spitze, Quasten und den Wildlederlook einfach zu gerne. Ich war richtig traurig, als der Sommer dann vorbei war.
Aber ich habe auch immer mehr gemerkt, wie ich den Boho Look mit in den Winter nehme. Ärmellose Wildlederjäckchen kann man auch super mit Pullover oder langärmeligen Blusen kombinieren. Das kann man im Büro, wo es schön warm ist, locker so tragen. Außerdem gibt es ja jetz maßenweise Stiefel und Taschen mit Fransen.
Deshalb habe ich mich jetzt einmal hingesetzt und ein paar Collagen gemacht, die euch vielleicht auch ein bisschen inspirieren können.


Das Wildledertop passt schon mal wie die Faust aufs Auge. Dazu noch der gemusterte Mantel mit den Fransen. Auch die Kette habe ich passend dazu gewählt. Eine Jeans kann man meiner Meinung nach immer gut mit dem Boho-Style kombinieren.


Die schwarze Bluse mit den Quasten find ich einfach wunderschön. Die Hose mit dem Muster passt hervorragend dazu. Da muss man im Winter natürlich am besten eine Strumpfhose und Overknees dazu kombinieren, sonst frieren einem wohl die Füße ab. Fransentasche und Fransenstiefeletten runden den Look ab.


Hier habe ich eben so ein ärmelloses Wildlederwestchen mit einem Pullover kombiniert. Mit dieser Art von Pullover lässt sich das doch super vereinbaren oder? Die Ohrringe find ich echt supergut dazu. Die gefallen mir sehr.


Und zu guter letzt noch ein etwas anderer Look, eher in Orange-Rot gehalten. Wobei mir dieser Look trotzdem sehr gut gefällt. Hier finde ich vor allem die Schuhe, die Ohrringe und die Weste superschön und für den Boho-Style passend.


Welcher Look gefällt euch am besten? Wie würdet ihr den Boho-Style im Winter kombinieren?


Dienstag, 19. Januar 2016

Valentine Naildesign

Hallo meine Lieben,

all zu lange dauert es nicht mehr, dann ist wieder der Tag der Verliebten. Für Singles, vor allem für die Frauen, bestimmt ein graußamer Tag. Aber so schlimm ist das gar nicht. Mein Freund und ich feier den Valentinstag inzwischen überhaupt nicht mehr. Der Tag ist für uns nichts besonderes. Da ist es für uns wichtiger den Jahrestag gemeinsam zu verbringen.
Und wieso sollte man sich ausgerechnet an diesem einen Tag unbedingt was schenken? Das kann man doch an jedem anderen beliebigen Tag im Jahr auch machen oder nicht?



Aber natürlich will ich den Tag nicht nur schlecht reden. Er hat bestimmt auch seine guten Seiten. Viele Paare nehmen sich extra an diesem Tag mal wieder Zeit für einander, gehen lecker Essen und schenken sich eine Kleinigkeit. Das kann auch schön und süß sein. Am Anfang habe ich auch immer eine Rose von meinem Freund bekommen, was mich sehr gefreut hat.
Was mich aber absolut nervt, ist diese Werbung. Zwei Wochen vorm Valentinstag siehst du auf der Straße, im Fernsehen und im Internet nichts anderes mehr als Herzchen, Rosen und puderrose und rot dekorierte Schaufenster, in denen total überteuerte Produkte stehen. Ohhh man.. Nervt euch das denn auch so?



Das heutige Naildesign ist schon vor einer ganzen Weile entsanden. Aber ich habe mir gedacht, heute könnte ich es mal posten, da eh nicht mehr lange hin ist, zum besagten Tag und es halt wie die Faust aufs Auge passt.

Wie sind die Herzen entstanden?

Eigentlich ist das ganz einfach.
Ihr benötigt lediglich ein kleines Stanzgerät mit Herzmotiv (gibt's auf Amazon massenweise) und einen Bogen Adressaufkleber. Die einzelnen Adressaufkleber sollten allerdings schon ab sein. Ich nehm immer die Abfallbögen aus der Arbeit mit, habe also genügend davon.
Auf diesen Bogen malt ihr eueren Lack in Wunschfarbe und lasst dies gut durchtrocknen.
Anschließend pinselt ihr noch mit Topcoat darüber. Wenn dies dann komplett getrocknet ist, könnt ihr es ganz einfach abziehen und austanzen. Oder ihr stanz davor aus und zieht den Lack danach ab.
Danach lackiert ihr euere Nägel, lasst sie aber nicht ganz trocknen und klebt die Herzen dann einfach auf den noch feuchten Lack.
Noch einmal eine Schicht Topcoat und schon seid ihr fertig.




Wie verbringt ihr denn den Valentinstag? Geht ihr lecker Essen, beschenkt ihr euch, oder macht ihr einfach gar nichts, so wie ich und mein Freund?
Wie gehts den Singles unter euch an diesem Tag? Findet ihr ihn arg schlimm?



Freitag, 15. Januar 2016

[getestet] H&M Cream Lip Colours

Hallo ihr Lieben,

vor kurzem habe ich mir einfach mal zwei neue Cream Lip Colours bei H&M mitbestellt. Danach wollte ich dann mal online gucken, ob es gute Testberichte dazu gibt, damit ich dann entscheiden kann, ob ich die beiden Lippenstifte behalte oder nicht. Leider habe ich bei Google nichts wirklich hilfreiches gefunden.
Eigentlich mache ich nicht so gerne Testberichte zu Lippenstift, da ich den Auftrag einfach nicht sooo gut kann. Für den Alltag reicht es, aber für Blogbilder? Trotzdem hab ich mein bestes gegeben und hoffe, dass der Beitrag einigermaßen informativ für euch wird.


Gekauft habe ich mir also zwei Farben. Einmal einen recht dunklen und kräftigen Rotton mit der Bezeichnung "Deco Ruby" und einen rosa-nudefarbenen Ton mit dem Namen "Seashell". Im ersten Moment machen die Lippenstifte einen tollen Eindruck auf mich. 


Wie ihr auf dem oberen und auf dem unteren Foto sehen könnt, wurde die Verpackung der Cream Lip Colours recht einfach und edel, ohne viel Schnick Schnack, gehalten. Ich persönlich mag solche schlichten Designs sehr gerne. Vor allem die goldenen Lippenstifte an sich sehen natürlich superedel aus. Die Verpackung hatte es übrigens echt in sich. Bis ich die mal aufbekommen habe, sind einige Minuten vergangen. Die waren doppelt und dreifach oben und unten zugeklebt.


Von Lippenstift erwarte ich mir natürlich eine gut deckende Farbe, eine lange Haltbarkeit und einen leichten Auftrag. Also habe ich mich mal dran gemacht und die Lippenstifte nacheinander aufgetragen und ausgetestet. Wenn ihr noch ein bisschen nach unten scrollt, findet ihr die Tragebilder (bitte seid nicht ganz so streng mit mir) und meine Erfahrungen.


Deco Ruby
Deco Ruby ist eine richtig richtig tolle Farbe. Die hat es mir gleich im ersten Moment angetan. Wunderschön und supergut deckend. Vielleicht kaufe ich mir noch einen passenden Lipliner dazu, damit das Ergebnis besser wird.
Auftragen ließ sich der Lippenstift jedenfalls supergut. Auch die Deckkraft ist wirklich hervorragend und lässt keine Wünsche offen. Und ja, auch mit der Haltbarkeit bin ich zufrieden. Ich hatte schon wesentlich schlechtere Lippenstifte, aber auch schon bessere. Ich würde sagen, dass er sich nach ca. drei Stunden komplett verabschiedet. Davor lässt die Farbe aber stetig nach. Für mich ist das in Ordnung.
Das Finish würde ich als leicht glänzend bezeichnen. Die Farbe ist ein beeriges Rot-Pink.


Seashell
Mit Deco Ruby war ich sehr zufrieden. Mit Seashell gar nicht. Leider. Beim Auftrag hatte ich dank der hellen Farbe schon wirklich meine Probleme die Ränder irgendwie einzuhalten (was man auf dem Foto ja auch echt gut sehen kann). Hier würde man also definitiv unbedingt einen passenden Lipliner benötigen.
Außerdem war dieser Lippenstift auch etwas "patziger" als der andere und ließ sich nicht einwandfrei auftragen. Deckend ist er außerdem auch nicht. Überall schimmern die Lippen durch.
Die Farbe gefällt mir leider überhaupt nicht. Da hätte ich mir irgendwie mehr Rosa vorgestellt.
Das Finish ist hier auch nicht ganz so glänzend wie bei Deco Ruby.
Leider ist dieser Lippenstift überhaupt nicht mein Fall.


Fazit?
Hmm, ein einheitliches Fazit kann ich leider nicht stellen. Mit "Deco Ruby" war ich sehr zufrieden und der Lippenstift gefällt mir auch richtig gut. Tolle Deckkraft, einfacher Auftrag und auch mit der Haltbarkeit war ich zufrieden.
Mit "Seashell" bin ich leider gar nicht glücklich. Der Lippenstift wird wohl eher im Mülleimer landen.

Habt ihr auch schon einen der H&M Cream Lip Colours ausprobiert? Wie fandet ihr sie? Wie tragt ihr eueren Lippenstift auf? Habt ihr gute Tipps für mich? 

Ich wünsche euch ein tolles und entspanntes Wochenende!


Mittwoch, 13. Januar 2016

[Outfit] Der Winter kommt.. ich freu mich.. nicht!

Hallo meine Lieben,

momentan bin ich froh, dass ich diese Woche noch Urlaub habe, jetzt soll ja die große Kälte kommen mit ganz viel Schnee. Naja, ich bin ja gespannt. Lassen wir uns überraschen.

Das wird dann wieder eine Zeit, die ich überhaupt nicht mag. Früh morgens, wenn man in die Arbeit starten will muss man erst einmal das Auto vom Eis und Schnee freikratzen. Dann steigt man ein und stellt fest, dass die Scheiben auch innen noch angefroren sind. Toll. Also muss man die Heizung im Auto einschalten und warten, bis die Scheiben frei sind. Und wenn das dann der Fall ist, kommt man meistens zehn Minuten später in die Arbeit als gewünscht.






Die Straßen sind mir viel zu rutschig. Ja, ich gehöre zu den Menschen, die gleich 20 fahren, wenn auch nur ein bisschen Schnee auf der Straße liegt. Bin deshalb schon oft mal angehupt worden. Ich habe einfach nicht viel Erfahrung mit Schnee, denn in die Arbeit habe ich ja gerade mal eine Minute mit dem Auto.

Extra Schuhe müssen mit eingepackt werden. Welche mit rutschfesten Sohlen, da ich sonst (wie jeden Winter) ausrutsche und auf der Fresse liege. Jaa, passiert wirklich jeden Winter. Dann sehe ich aus wie ein Schwein. Deshalb werden rutschfeste Schuhe angezogen und erst in der Arbeit wird zu den schönen gewechselt.




In der Arbeit geht's dann ja wie gewohnt weiter.. Abschließend werden die Schuhe wieder gewechselt, die dicke Jacke angezogen, der Schal, die Mütze, die Handschuhe und wieder raus in die Kälte. Heim fahren, unter die Decke kuscheln, Fernseher an und nichts mehr tun.

Für mich ist der Winter einfach nichts. Ich kann anziehen was ich will und friere immer noch. Einfach schrecklich.
Im Sommer liebe ich es draußen zu sein, die frische Luft zu genießen, spazieren zu gehen. Im Winter bin ich am liebsten drinnen.
Mögt ihr den Winter auch so wenig wie ich? Oder mögt ihr ihn gerne?



Hut - H&M
Oberteil - New Yorker
Cardigan - H&M
Rock - H&M
Schuhe - ??
Tasche - Esprit






Montag, 11. Januar 2016

essence LE - Valentine - who cares?

Hallo meine Lieben,

vor kurzer Zeit hat mich wieder ein Päckchen von cosnova erreicht. Darin enthalten waren einige Produkte der essence LE "Valentine - who cares?". Ich habe mich natürlich wieder sehr über das Paket gefreut und war ganz gespannt auf den Inhalt.


Auf dem oberen Bild könnt ihr jetzt also den kompletten Inhalt der LE sehen. Die LE wird es von Januar bis Februar im Handel geben. Essence schreibt übrigens folgendes dazu:

always together: bffs! Die neue essence trend edition „valentine – who cares?“ macht den valentinstag für dich zur liebesbekundung für lovely beauty-trends – der etwas anderen art!

wild, rebellisch und ungezwungen wird mit alten traditionen gebrochen und der tag der liebe der besten freundin gewidmet. das heißt: jede menge fun und action zu zweit! edgy produkte in intensiven farben wie rot, blau und schwarz sowie metallische beige- und khaki-farben ermöglichen starke styles. die favoriten: die false lashes in zwei varianten und die click & go nails im stiletto-design. der face & body tattoo stamp mit infinity-symbol kreiert ein trendy bff-tattoo und der limitierte, fruchtig-süße duft unterstreicht die rebel queen in allen girls.

sisters before misters… mit essence!

Die Idee an sich finde ich ganz nett, allerdings hätte ich mir doch lieber die klassischen Valentinstag-Produkte mit viel Rot, Rosa, Glitzer und Herzchen gewünscht.



Die Nagellacke
Zwei Lacke waren im Paket enthalten. Einmal der rotfarbene mit dem Namen "03 crew love is true love". Dieser hat ein Latex-mattes-Finish. Hmm naja, mir gefällt der Lack jetzt nicht so gut. Vor allem das Finish eben nicht. Ich würde normalerweise einen Topcoat darüberpinseln, damit es glänzt. Die Haltbarkeit war aber wirklich in Ordnung. Meine zwei-Tage-Tragedauer hat dieser Lack ohne Probleme überstanden. Auch die Trockenzeit war im normalen Bereich. Mit glänzendem Topcoat wird er eventuell doch öfter auf den Nägeln landen.

Der zweite Lack trägt den Namen "04 love is in the air - don't breath". Den Namen find ich ja schon fast ein bisschen lustig. Dieser soll ein Metallic-Finish haben. Davon sehe ich leider gar nichts. Metallisch stelle ich mir doch mehr glänzender vor. Dieser Lack trocknet auch matt. Trotzdem gefällt er mir richtig gut, auch wenn er anders ist, als erwartet. Von Haltbarket und Trockenzeit deckt er sich übrigens mit dem oberen anderen Lack.

Beide Lacke decken übrigens in einer Schicht.



Smokey cream Kajal "01 sisters before misters"
Ein Kajal, mit einer etwas andere Form, als man es gewohnt ist. Das ist mir zuerst aufgefallen. Dieser soll sehr cremig und leicht zu verblenden sein. Ich habe ihn mal für euch auf dem Handrücken geswatcht.
Hier kann man bereits gut erkennen, dass er leider überhaupt nicht deckend ist. Natürlich kann man ihn schichten, aber da habe ich bereits einen wesentlich besseren Kajal zur Hand, der schon in einer Schicht deckt.
Für mich ist das Produkt leider nicht so gut. 




face & body tattoo stamp - "01 sisters before misters"
Ähm ja, vielleicht bin ich dafür nicht ganz die richtige Zielgruppe. Dieser Stempel zaubert nämlich sozusagen ein Faketattoo auf den Körper. Für jüngere Mädels vielleicht ganz interessant, für mich leider nicht mehr.
Eine kleine Geschichte hab ich zu dem Produkt auch. Da habe ich einen riesigen Minuspunkt entdeckt. Früh abends habe ich mir also diesen Stempel aufs Handgelenk gemacht. Abgewaschen habe ich ihn vorm Bett nicht mehr. Am nächsten Tag hatte ich das "Unendlichkeits-Symbol" einmal zusätzlich auf der anderen Hand und einmal im Gesicht. Sehr uncool.
Abwaschen lässt es sich übrigens auch nicht so leicht. Da muss man ganz schön rubbeln.


click & go nails "01 Fly off cupid!"
Davon gibt es leider kein Tragebild, da mir die Form dieser Nägel absolut nicht gefallen hat. Ich habe sie einer Freundin geschenkt, die sie für mich getestet hat. Leider fand sie nicht für alle Fingernägel die passende Größe, was sich natürlich schon ein großes Problem darstellt.
Vom Tragegefühl waren sie allerdings ganz angenehm und haben sehr gut gehalten. Nach zwei Tagen mussten sie trotzdem runter, weil sie sich an den Rändern schon gelöst hatten und meine Freundin überall damit hängen blieb.
Das Abmachen gestaltet sich ohne Einwirken im Seifenwasser als schwierig und unangenehm. Also die Fingerchen lieber 5-10 Minuten in lauwarmes Seifenwasser halten, dann lassen sich die Nägel leichter lösen.



Liquid Lipstick "02 i'm not into roses"
Puuuh, ein sehr sehr schwieriger Lippenstift. Viel zu zähflüssig. Lässt sich wirklich sehr sehr schwer auftragen und deckt auch richtig ungleichmäßig. Erinnert mich eher an Lipgloss.
Außerdem verläuft er auch leicht in die kleinsten Fältchen außerhalb der Lippen. Und auch auf den Lippen fühlt sich der "Lippenstift" viel zu dickflüssig an und die Lippen kleben regelrecht zusammen. Die Haltbarkeit ist allerdings super. Auch nach zwei bis drei Stunden ist die Farbe noch deutlich auf den Lippen zu erkennen.


Eau de Toilette "Like a ... Rebel Queen"
Vom Parfum war ich dieses mal wirklich sehr sehr positiv überrascht, was ich echt nicht erwaretet hätte. Der Duft ist eher süßlich und schwer, riecht aber trotzdem richtig angenehm.
Außerdem hält er mehrere Stunden auf der Haut, was mich auch echt wundert, da es für so einen günstigen Duft doch eher untypisch ist.
Essence beschreibt den Duft wie folgt "die kopfnote startet spritzig mit mandarine, liebesapfel und birne, die sich in der herznote mit pflaume sowie gebrannten mandeln verbinden, was dem duft eine leichte süße schenkt. die basis ist mit sandelholz, moschus sowie lakritz besonders und tief".



False Lashes "01 good girls got to heaven..."
Mit falschen Wimpern habe ich bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht. Nie habe ich sie so hinbekommen, wie ich wollte. Trotzdem musste ich sie ausprobieren. Und siehe da, es hat funktioniert. Zumindest einigermaßen. Das bisher beste Ergebnis für mich.
Zuerst habe ich sie zugeschnitten und dann mit dem beiliegen Kleber und einer Pinzette angebracht. Mit dem Ergebnis und der Haltbarkeit bin ich superzufrieden. Man kann sie mehrmals benutzen.
Im Alltag werde ich sie wohl eher nicht tragen, aber bestimmt einmal Abends zum Ausgehen.


Fazit?
Insgesamt konnte mich die LE ja leider nicht so überzeugen. Absolute Flop-Produkte sind für mich die künstlichen Nägel (weil mir die Form einfach nicht gefällt) und der Stempel. Auch vom Lipgloss und vom Kajal bin ich weniger begeistert. Trotzdem gut gefallen hat mir der beige-goldfarbene Nagellack, das Parfum und die künstlichen Wimpern.


 ** PR-Sample - meine Meinung
wurde dadurch nicht beeinflusst

Freitag, 8. Januar 2016

[Outfit] Träumen darf man ja wohl..

Hallo meine Lieben,

in manchen Sachen passen mein Freund ich einfach sooo gut zusammen. Zum Beispiel wenn's ums Träumen geht. Wir malen und wirklich die schönsten Situation aus. Wenn wir im Lotto gewinnen, was würden wir uns dann wohl alles kaufen.
Irgendwie macht das aber richtig Spaß und wir können dabei auch viel lachen. Macht ihr da auch manchmal? Was würdet ihr mit dem Geld machen, wenn ihr im Lotto gewinnen würdet?



Ich bin ja immer der Meinung, dass Geld nicht glücklich macht, aber unglaublich beruhigt. Wir wollen zum Beispiel irgendwann einmal ein Haus bauen und machen und jetzt schon ständig Gedanken darüber, wie viel Geld man dafür braucht. Das macht uns beiden schon ein bisschen Angst. Also würden wir mit unserem Millionengewinn auf jeden Fall zu aller erst ein Haus bauen.
Und dieses müsste nicht einmal besonders groß sein (sonst muss man nur so viel putzen). Was ich aber auf jeden Fall bräuchte, wäre ein begehbarer Kleiderschrank, am besten kombiniert mit einem Beautyzimmer.



Außerdem würden wir uns im Keller wahrscheinlich einen Innenpool einrichten. Und das wars dann auch schon mit den Sonderwünschen. Man hätte halt einfach mehr Gestaltungsfreiheit und würde nicht über jede Fließe oder Türe nachdenken müssen.

Weiterhin würden wir mit einem Millionengewinn wohl sehr viel reisen. Neuseeland, Mauritius, Sychellen, Malediven, New York, Kanada und so weiter. Wir würden uns die Welt so gerne ansehen. Aber da mein Freund nicht so oft Urlaub bekommt und wir ja fürs Haus sparen müssen, kann man sich da auch nicht sooo viel gönnen. Ja, da träumen wir uns dann auch gerne weg, in ferne Länder. 



Und neulich sind wir mal auf das Thema Superkräfte gekommen. Welche würde man wollen, wenn man sich eine aussuchen können. Und ich habe wie aus der Pistole geschossen geantwortet: "Ich würde mich gerne beamen können". Jaaa, lacht nicht, das wäre so praktisch. Dann könnte ich die Welt ganz ohne Geld bereisen. Wäre das nicht toll? Auf ein Auto wäre man nicht mehr angewiesen. Ich könnte meinen Freund trotz (fast) Wochenendbeziehung unter der Woche jederzeit besuchen.

Dann würde ich auch ganz sicher gerade nicht auf meiner Couch sitzen, sondern würde auf Tahiti in einem Liegestuhl liegen und diesen Post schreiben. Schön wärs.. Welche Superkraft würdet ihr euch wünschen?



Jacke - Orsay
Bluse - Pimkie
Hose - Only
Stiefel - Stiefelparadies
Tasche - Amazon


Shop the Look