Donnerstag, 30. Juli 2015

[designed] Gradient Nails

Hallo meine Lieben,

manchmal hab ich so Tage, da könnt ich jeden anschnauzen und richtig mieß gelaunt sein. Kennt ihr das? Das fängt wie diese Tage, an denen alles schief geht, schon an, wenn man aus dem Bett steigt. Da bemerkt man schon seine mieße Laune und würde am liebsten schon sein Spiegelbild blöd anreden.
Dann kommt in der Arbeit meist noch eine oder mehrere Aufgaben dazu, auf die man mal absolut keine Lust hat und auch hier am liebsten rummaulen würde. Doch ich verdrücke es mir natürlich.
Mittag muss der ganze Frust dann raus und wer bekommts ab? Meine Mama, die doch soo lieb war und extra wieder für mich mitgekocht hat. Sie bekommen patzige Antworten, einen Redeschwall, was nicht alles dumm ist heute und was das doch für ein bekloppter Tag ist.
Doch danach gehts mir glatt besser. Reden tut gut. Ich bin zwar immer noch nicht supergut drauf, aber immerhin ein bisschen besser. Kennt ihr solche Tage auch? Wer ist euer Puffer, bei dem ihr alles rauslassen könnt?



Nun aber zum heutigen Thema auf meinem Blog. Jaaa, mal wieder ein Naildesign. Ich hab mich mal wieder an Gradient Nails versucht. Ich finde das Design sooo einfach und schnell gemacht und dabei macht es noch einmal richtig was her. Oft werde ich drauf angesprochen, was ich für coole Nägel habe, wenn ich dieses Design trage. Dieses mal habe ich aber nicht den typischen Farbverlauf einer Farbfamilie gemacht, sondern habe mich an zwei unterschiedliche Töne herangetraut.



Verwendet habe ich zwei p2 Lacke aus der LE "Catch the Glow - sun goddess". Der türkisfarbene trägt den Namen "chilly breeze", der orangefarbene den Namen "smooth gem". Leider waren sie von der Deckkraft für die Gradient Nails nicht sooo empfehlenswert. Ich musste schon zweimal über den Nagel geben und selbst dann wars immer noch nicht perfekt.



Wie werden denn diese Gradient Nails gemacht, werde ich oft gefragt. Ich lackiere grundsätzlich immer ersteinmal Weiß als Base auf den Nagel. Danach braucht ihr einen ziemlich feinen Schwamm, auf den ihr zwei dickere Striche nebeneinander mit den beiden Farben malt. Anschließend wird die aufgetragene Farbe mit dem Schwamm auf den Nagel getupft. Danach noch mit Topcoat versiegeln.
Vielleicht mache ich bald mal eine Schritt-für-Schritt Anleitung für euch.


Wie gefallen euch die "Gradient Nails"? Mögt ihr sie auch so gerne wie ich?


Montag, 27. Juli 2015

Kennt ihr noch Wunderfrollein? - Neuheiten

Hallo meine Lieben,

leider ist das Wochenende schon wieder rum. Das geht doch immer viel zu schnell, findet ihr auch? Unter der Woche ziehen sich die Tage teils ewig und das Wochenende ist immer schwupsdiwups vorbei.

Kommen wir aber zum heutigen Thema auf meinem Blog. Könnt ihr euch noch an meinen letzten Post von Wunderfrollein erinnern? Da habe ich euch zum ersten mal die Pflegeserie vorgestellt. Den Post dazu könnt ihr hier finden. Nun hat die Pflegeserie Zuwachs bekommen. Und auch diesen darf ich testen. Danke dafür an Wunderfrollein!



Die drei neuen Produkte heißen "Mysterium der Verwandlung" (Maske), "Quell der Anmut" (Serum) und "Sternenstaub der Erneuerung" (Peeling). Von der Verpackung kommen sie genau so daher wie die anderen Produkte, die es aber schon länger gibt. Mir gefällt die Verpackung in den Pink- und Pastelltönen wirklich gut.


Als ich das Päckchen bekommen habe, habe ich mich sehr gefreut. Denn auch von den letzten Produkten war ich damals absolut begeistert. Ich benutze sie regelmäßig und mag sie einfach gerne. Deshalb war ich auf die drei "Neuen" richtig gespannt und hab mich bald ans Ausprobieren gemacht. Natürlich hat das schon vor Wochen angefangen. Denn es braucht seine Zeit, bis man Pflegeprodukte wriklich getestet hat.


Himmlisches Serum - "Quell der Anmut"
Das sagt Wunderfrollein zum Produkt:
Dieses Serum ist ein Tausendsassa!
Mehrere Hyaluronsäuren spenden tiefenwirksam Feuchtigkeit, Panthenol und Ectoin beruhigen. Mädesüss und Vitamin E sind antioxidativ, Mandelöl, Pfirsich-, Trauben- und Hagebuttenkernöl pflegen. Apfelstammzellen verjüngen, während ein pflanzlicher Lumineszenz-Komplex den Teint ebnet und zum Leuchten bringt.


Das sage ich zum Produkt: 
Das Serum verwende ich immer morgens um meiner Haut etwas Frische zu geben. Ich merke, dass es ihr gut tut. Ein kleiner Klecks reicht schon, um das Serum für das ganze Gesicht einzucremen. Nach dem Einmassieren dauert es fünf bis zehn Minuten, bis es eingezogen ist. Das Serum spendet viel Feuchtigkeit, was mir an solchen Pflegeprodukten auch besonders wichtig ist. Und ja, die Haut sieht wirklich frischer aus und fühlt sich richtig schön weich und gepflegt an.
Inhalt: 50g
Preis:   32,50 €

Inhaltsstoffe:
Aqua (Water), Glycerin, Isopropyl Palmitate, Diethylhexyl Carbonate, Cetearyl Glucoside, Cetearyl Alcohol, Olus (Vegetable) Oil, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Cyclopentasiloxane, Cyclohexasiloxane, Tocopheryl Acetate, Panthenol, Ectoin, Malus Domestica Fruit Cell Culture Extract, Ribes Nigrum (Black Currant) Seed Oil, Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil, Peach (Prunus Persica) Kernel Oil, Sodium Hyaluronate, Musk Rose (Rosa Moschata) Oil, Solidago Virgaurea (Goldenrod) Extract, Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Extract, Spiraea Ulmaria, Paeonia Suffruticosa Root Extract, Tocopherol, Bisabolol, Lecithin, Lactic Acid, Glyceryl Caprylate, Octyldecanol, Xanthan Gum, Ethylhexylglycerin, Sodium Lactate, Phenoxyethanol, Linalool, Octyldodecyl Oleate, Alpha-Isomethyl Ionone, Polyacrylate Crosspolymer-6, Octyldodecyl Stearoyl Stearate, Butylphenyl Methylpropional, Benzyl Salicylate,
Coumarin, Limonene, Alcohol, Parfum (Fragrance)




Alles-wird-gut Maske - "Mysterium der Verwandlung"
Das sagt Wunderfrollein zum Produkt:
Diese Maske ist ein Glücklichmacher!
Verschiedene Hyaluronsäuren sowie ein 24-Stunden-Feuchtigkeitskomplex stillen den Durst Deiner Haut. Ectoin, Panthenol und Alpha-Bisabolol wirken entzündungshemmend und heilungsfördernd. Pfirsichkern- und Nachtkerzenöl versorgen Dich mit purer Pflege, Apfelstammzellen helfen dabei, Deine Jugendlichkeit zu bewahren. Eine „Lumineszenz“-Mischung aus Schwarzer Johannisbeere, Goldrute und Pfingstrose ebnet Deinen Teint und bringt Dich zum Strahlen.

Das sage ich zum Produkt:  
Die Maske verwendet man nach der Reinigung der Haut. Ich benutze hin und wieder gern einmal eine Maske, allerdings nicht zu oft. Auch hier reicht ein guter Pumpstoß für das ganze Gesicht. Gut einmassieren und ca. 15 Minuten einwirken lassen. Wobei man erwähnen muss, dass man die Maske auch wesentlich länger (z.B. in der Nacht) einwirken lassen könnte. Sie wird mit der Zeit durchsichtig. Ich habe sie allerdings nach 15 Minuten abgewaschen. Die Haut ist danach super mit Feuchtigkeit versorgt und fühlt sich richtig gut und erholt an.
Inhalt: 100g
Preis:   34,50 €

Inhaltsstoffe:
Aqua (Water), Cetearyl Alcohol, Caprylic/Capric Triglyceride, Propanediol, Glyceryl Stearate Citrate, Hexyldecanol, Hexyldecyl Laurate, Peach (Prunus Persica) Kernel Oil, Glyceryl Stearate, Hydrogenated Coco-Glycerides, Glycerin, Cyclopentasiloxane, Evening Primrose (Oenothera Biennis) Oil, Dimethicone, Panthenol, Ectoin, Bisabolol, Malus Domestica Fruit Cell Culture Extract, Ribes Nigrum (Black Currant) Seed Oil, Sodium Hyaluronate, Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Extract, Hydrolyzed Corn Starch, Beta Vulgaris (Beet) Root Extract, Tocopherol, Paeonia Suffruticosa Root Extract, Solidago Virgaurea (Goldenrod) Extract, Lactic Acid, Lecithin, Tetrasodium Glutamate Diacetate, Octyldodecyl Oleate, Sodium Lactate, Sodium Hydroxide, Linalool, Glyceryl Caprylate, Octyldodecyl Stearoyl Stearate, Alpha-Isomethyl Ionone, Ethylhexylglycerin, Xanthan Gum, Phenoxyethanol, Octyldecanol, Benzyl Salicylate, Butylphenyl Methylpropional, Sodium Carbomer, Dimethicone Crosspolymer, Coumarin, Limonene, Alcohol, Parfum (Fragrance)


Samtiges Peeling - "Sternenstaub der Erneuerung"
Das sagt Wunderfrollein zum Produkt:
So zart hast Du Dich noch nie gepeelt! Maisstärke, Salz und Salicylsäure entfernen streichelzart abgestorbene Hautschüppchen und bringen Dein unverfälschtes Leuchten zum Vorschein. Ein Extrakt aus Madesüß hilft Deiner Haut, Feuchtigkeit zu bewahren und versorgt Dich genau wie schwarze Johannisbeeren mit Antioxidantien.

Das sage ich zum Produkt:  
Da war ich ja ziemlich überrascht, als aus dem Fläschchen ein Pulver rauskam. Erwartet man ja jetzt nicht unbedingt oder? Das Pulver schüttet man sich also auf die Hand und verreibt es dann einfach mit ein bisschen Wasser zu einer schaumigen Masse. Dieser Schaum lässt sich ganz einfach im Gesicht verreiben und fühlt sich sehr angenehm an. Es handelt sich dabei ja auch um ein leichtes Peeling. Wenn man das Produkte längere Zeit einmassiert, merkt man die Körnchen überhaupt nicht mehr. Ich bin jedenfalls recht begeistert vom Produkt. Die Haut ist danach schön weich und gut durchblutet.
Inhalt: 50g
Preis:   29,50 €

Inhaltsstoffe:
Hydrolyzed Corn Starch, Sodium Cocoyl Glycinate, Corn (Zea Mays) Starch, Sodium Chloride, Xanthan Gum, Alcohol Denat. (Sd Alcohol 39-C), Distarch Phosphate, Silica, Hydroxypropyl Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Ribes Nigrum (Black Current) Fruit Extract, Spiraea Ulmaria, Salicylic Acid, Linalool, Aqua (Water), Glycerin, Benzyl Salicylate, Butylphenyl Methylpropional, Coumarin, Limonene, Parfum (Fragrance)

Fazit:
Ich mag die Produkte von Wunderfrollein einfach gerne. Die ersten Produkte damals haben es mir schon total angetan. Und auch diese hier finde ich wieder absolut spitze. Sie pflegen die Haut richtig gut und verwöhnen sie reichhaltig mit Pflege.
Ich finde aber, dass die Produkte schon ziemlich teuer sind. Das ein oder andere werde ich mir bestimmt nachbestellen, aber nicht die ganze Pflegeserie. Wäre einfach zu teuer.
Trotzdem ein großes Kompliment an das Team von Wunderfrollein für die Entwicklung dieser absolut tollen Pflegeprodukte!!


**diese Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst**

Samstag, 25. Juli 2015

Fernweh... da will ich unbedingt noch hin..

Hallo meine Lieben,

kennt ihr das? Ihr seid kaum aus dem Urlaub zurück, da könntet ihr schon wieder in den nächsten starten? Mir geht es eigentlich andauernd so. Ich liebe Urlaub. Nicht nur wegen der Erholung, sondern auch, weil man wieder neue Landschaften sieht, viele interessante Sachen entdeckt und und und.

Mein schönster Urlaub war bisher eindeutig die Dominikanische Republik. Die Landschaft war einfach der Hammer. Alles so richtig schön saftig grün. Die Strände waren weiß und das Wasser richtig schön klar. Da will ich unbeingt noch einmal hin. Und da ich so gerne in den Urlaub fliege, habe ich mir gedacht, ich mache mal eine kleine Travelliste.


Malediven/Mauritius/Seychellen/Bahamas
Wahrscheinlich Malediven. Warum ausgerechnet die Malediven? Ich würde auch gerne auf die Bahamas oder die Seychellen. Für die Malediven habe ich mich aus dem Grund entschieden, dass sich dieser Traum am ehesten erfüllen lässt. Die Bahamas oder die Seychellen sind da viel viel teuerer. Mal sehen, vielleicht geht da ja mal die Hochzeits reise hin.
Hier will ich unbedingt einen Bungalow mieten, der sich "auf dem Meer" befindet. Ihr wisst bestimmt was ich meine. Was muss das nur für ein Feeling sein, wenn man früh morgens aufwacht und direkt neben/unter sich das Meer hat. Unbeschreiblich oder?
Falls es sich noch irgendwie vereinbaren lässt, sollte es auch um die Zeit sein, in der das Meer leuchtet. Ja, ihr habt richtig gelesen. Bestimmte Mikroorganismen lassen das Meer am Strand leuchten. Die beste Zeit hierfür soll Juni bis Februar sein.

New York/Miami
Ich liebe zwar Strandurlaub, aber ab und an drückt mich eben auch ein Städteurlaub. Zuletzt wollte ich Amsterdam unbedingt sehen. Da war ich ja dann auch. Als nächstes würde ich gerne New York besuchen. Das würde ich dann allerdings noch gerne mit einem Strandurlaub verbinden. Am besten wäre wohl zuerst Miami um sich vom harten Alltag zu entspannen. Anschließend nach New York und ein bisschen Sightseeing und Shopping betreiben.
Ich glaube ich bin dann absolut geplättet von all diesen Wolkenkratzern, die es bei uns auf dem Land ja wirklich gar nicht zu sehen gibt. Ich kann mir das irgendwie überhaupt nicht vorstellen. Genau deshalb will ich da auch unbedingt hin. 
Eventuell wird das für nächstes Jahr geplant. Mal sehen ob mein Freund da mitspielt.


Neuseeland
An Neuseeland reizt mich vor allem die Landschaft. Auf vielen Bildern habe ich sie mir schon angeschaut und sie muss ja wirklich atemberaubend sein. Diese Unberührtheit und Weitläufigkeit, die verschiedenen Vegetationen. Hach, ich komme schon allein von den Bildeindrücken absolut ins schwärmen. Ich stelle es mir wie ein gewaltiges Naturparadies (tolles Wort) vor. Tolle Fotomotive und so weiter.
Jedoch denke ich auch, dass ich mir diesen Reisetraum nicht erfüllen kann. Ich hab schon ein bisschen nach Reisen geguckt und da bin ich eigentlich nur über sau-(sorry für den Ausdruck)teuere Angebote gestolpert.

Safari in Afrika
Das muss doch auch toll sein oder? Den ganzen Tag auf der Suche nach wilden Tieren, die man sonst nur einesperrt im Zoo bewundern kann. Wie gerne würde ich diese alle mal in freier Wildbahn sehen. Hier kann man sie "real" beobachten. So, wie sie eigentlich sind. Allerdings wäre diese Reise wohl auch eine große Herausforderung für mich. Ich bin definitiv keine "Freiluftpinklerin" (schon wieder so ein schönes Wort. Außerdem habe ich Angst vor Schlangen und Spinnen und Krabbeltierchen. Und wenn man da in solch Zeltanlagen (obwohl die meist komfortabler sind, als man denkt) schlafen muss, werde ich wohl ab und an so einem Tierchen über den Weg laufen.
Auch dieser Traum wird nur schwer zu erfüllen sein. Da mein Freund und ich momentan sparen und mein Freund für Reisen meist eh nicht so viel Geld ausgeben will, ist es eher unwahrscheinlich, dass ich diese Reise jemals antreten werde.


Da will ich auch noch hin...
Natürlich gibt es noch viel mehr Reiseziele, die ich besuchen, bzw. nochmals besuchen will. Da wäre zum Beispiel Ägypten. Da will ich auf jeden Fall noch einmal hin und mit den wilden Delfinen im Meer schwimmen. Ein Wahnsinnserlebnis, das sag ich euch.
An die Westküste der USA würde ich auch gerne reisen. Dies könnte man dann ja gleich mit Hawaii verbinden. Hawaii hätte fast noch in die obere Liste gehört.
Kanada wäre da natürlich auch noch. Auch hier soll die Landschaft ja atemberaubend schön sein.
Nach Schweden würde ich gerne fliegen und mir die Elche anschauen.

Ach ja, es gäbe noch so viel mehr Ziele, aber ich will euch nicht langweilen. Wo wollt ihr unbedingt noch hin? Habt ihr auch Traumziele?

Wie hat euch diese Art von Post gefallen?